Präsentation

Jaguar XF Sportbrake und All New Range Rover


Spieglein, Spieglein an der Road Star-Wand, wer sind die Schönsten im ganzen Land?

bild-01

Am Samstag, den 8. Dezember 2012, fand im Nürnberger Autohaus Road Star eine ganz besondere Veranstaltung statt. Geladen wurde zur Endausscheidung der Miss und Mister Bayern 2013. Und zur Vorstellung des Jaguar XF Sportbrake und des All New Range Rover. Die Enthüllung des Range Rover war ein vorgezogenes Weihnachtspräsent, denn die Markteinführung des Fahrzeuges steht erst für Januar 2013 im Auto-Kalender. Rund 540 Gäste ließen sich diese interessante Kombination aus Lifestyle und Mobiles nicht entgehen. Begleitet wurde der Event von einem großen Medienaufgebot.

bild-02
 
Der Abend war ein passender Rahmen für die Fahrzeug-Präsentationen.
Nachwuchs-Stars und Vielleicht-Sternchen
22 Frauen und 11 Männer waren angetreten und wollten sich mit vollem Körpereinsatz für die Wahl zur Miss und Mister Germany im Februar 2013 qualifizieren. Es galt zwei Wertungsprüfungen und die Gunst der Jury zu gewinnen. Diese war prominent besetztund neben der Fürther Modedesignerin Simone Weghorn gaben sich auch der Promi-Friseur Marcel Schneider oder Catherina Cawi von Cawispa die Ehre. Zudem nutzten zahlreiche Aussteller und Kooperationspartner die Plattform und suchten das Gespräch mit den Gästen.

Raubkatze mit großer Klappe

Zwischen den beiden Wertungsdurchgängen war es endlich soweit: Die vier jungen Frauen in ihren schwarzen Outfits standen schon minutenlang vor dem abgedecktem Fahrzeug und warteten angespannt auf ihren Einsatz. Als dann die Nebelmaschine endlich Rauch spuckte und langsam die Sicht trübte, bewegten sich die Tänzerinnen anmutig zu den Klängen dröhnender Musik. Es galt mit dem Jaguar XF Sportbrake eine automobile Schönheit zu enthüllen. Und als das Tuch fiel, war das Staunen im Rund groß. Mit der Kombiversion des erfolgreichen XF ist den Briten ein großer Wurf gelungen. Das harmonische Design macht die Raubkatze mit der großen Klappe zu einem der schönsten Vertreter seiner Art.
 
 





bild-3-4

Vorgezogenes Weihnachtsgeschenk
 
Mit großer Spannung wurde die zweite Fahrzeug-Präsentation erwartet. Und als die Violinen-Klänge Vanessa Maes so langsam ihren Höhepunkt erreichten, knisterte die schon leicht stickige Luft im Autohaus gewaltig. Doch dann war es soweit. Road Star ist eine kleine Sensation gelungen: Noch vor der offiziellen Markteinführung im Januar 2013 wurde der All New Range Rover aus England angeliefert und nach Nürnberg geholt. Und wer sich lange genug anstellte, der durfte den laut Geschäftsführer Jürgen Füssinger „schönsten Range Rover, der je gebaut wurde“, schon mal probe sitzen.

bild-5-6

Modell- und Motorvarianten
Ob eine Misswahl und die Präsentation von Premium-Fahrzeugen wirklich zusammenpassen, darüber lässt sich sicher streiten. Immerhin werden verschiedene Zielgruppen angesprochen und Interessensüberschneidungen dürften gering sein. Und das ließ sich auch an diesem Abend nicht immer verheimlichen. Gerade die XF Sportbrake-Vorstellung verlief fast unbemerkt und ein Großteil des Publikums bediente sich währenddessen an den kostenlosen Cocktails und Häppchen. Und dennoch dürfte sichniemand benachteiligt gefühlt haben. Warum? Die Mister und Misses flanierten in einer ausgefallenen Location über den Laufsteg und das Autohaus Road Star konnte sich über den durch die Schönheiten ausgelösten Medienrummel freuen. Und so hatte beide Seiten was davon. Eine klassische Win-Win-Situation eben.
 
Quelle: HighLights Magazin